Direkt zum Hauptbereich

Posts

Keine Angst vor der Abschlussprüfung :-)

Hallo zusammen, einige von euch haben mich schon kennen gelernt. Mein Name ist Aria und ich mache meine Ausbildung bei der Prodialog Communications GmbH & Co. KG. Meine Ausbildung habe ich im Sommer 2019 begonnen . Aufgrund meiner guten schulischen und betrieblichen Leistungen konnte ich nach Rücksprache mit meinem Unternehmen und der IHK meine Ausbildung auf zwei Jahre verkürzen. Nach den schriftlichen Prüfungen im Mai, stand dann am 9. Juni 2021 meine mündliche Abschlussprüfung an. Hierüber möchte ich euch gerne berichten, denn ich kann euch vielleicht die ein oder andere Aufregung vor diesem Termin nehmen. Angekommen im Prüfungsgebäude musste ich in einem Warteraum kurze Zeit verbringen und wurde dann von einer netten Dame der IHK in einen Vorbereitungsraum begleitet. Hier erhielt ich zwei Aufgaben, von denen ich mir nach genauer Durchsicht eine Aufgabe auswählen durfte. Natürlich entscheidet man sich für die Aufgabe, die einen mehr anspricht und von der man sich ein bes

Schriftliche Abschlussprüfung Servicefachkraft für Dialogmarketing (TDM)

Hallo zusammen, Mein Name ist Fabian und ich habe Anfang April meine Mit-Auszubildende Carla in der Marketing-Abteilung abgelöst. Erstmal kurz ein paar Infos zu mir. Ich bin 21 Jahre alt und habe im Sommer 2019 meine Ausbildung zur Servicefachkraft für Dialogmarketing bei der T.D.M. Telefon-Direkt-Marketing GmbH begonnen. Jetzt sind schon fast 2 Jahre rum und die Zeit verging wie im Flug. Am Mittwoch, dem 05.05. haben ich und 2 andere Mit-Azubis unsere schriftliche Abschlussprüfung geschrieben. Hiervon möchte ich euch nun berichten. Der Tag fing schon ziemlich stressig an, da ich vor dem Losfahren erst mal einen Corona-Test machen musste. Zurzeit ist es durch die Pandemie nämlich Pflicht zu bescheinigen, dass man einen gemacht hat und dieser negativ war. Als dieser dann endlich ein negatives Ergebnis anzeigte, konnte ich mich schließlich auf den Weg machen. Der erste Teil der Prüfung sollte um 10:15 Uhr beginnen. Da wir die Prüfung an unserer Berufsschule in Neustadt am Rübenber

Auswirkungen von Corona auf Betrieb und Berufsschule

Hallo Ihr Lieben :) Da bin ich wieder mit Neuigkeiten aus meiner Ausbildung. Heute möchte ich euch darüber informieren, welche Folgen Corona während der Ausbildungszeit mit sich zieht. Ich bin ehrlich, die aktuelle Lage ist schon herausfordernd. Schule findet leider nur noch online statt; die dafür erforderliche Technik hat zu Beginn kaum mitgemacht, wobei das mittlerweile im Griff ist. Im Betrieb ist die Auftragslage extrem angestiegen. Um unseren Kunden jedoch weiterhin den besten Service anzubieten, arbeiten wir mit Hochdruck daran, alle Anfragen und Anliegen schnellstmöglich in Erfüllung zu bringen. Aktuell bin ich in der Abteilung Verkauf tätig, wo ich vielfältige Aufgaben habe, wie zum Beispiel Kunden und Lieferanten über Lieferverzögerungen zu informieren. Des Weiteren leite ich Informationen von Lieferanten an die zuständige Abteilung weiter, damit diese dort ordnungsgemäß verarbeitet werden können. Hier ein Beispiel zur Veranschaulichung für euch: Ich erhalte diverse In

Präsenzunterricht vs. Distanzunterricht

Hallo Zusammen, heute möchte ich gern meine bisherigen Erfahrungen über das Lernen im Distanzunterricht teilen. Unsere Berufsschule bietet den Online-Unterricht über die Plattform „Moodle“ an. Der Unterricht kann per Videokonferenz erfolgen, aber auch über Aufgaben, welche vom Lehrer bereitgestellt werden und anschließend zur Bewertung abgegeben werden. Die Art der Durchführung des Unterrichts hängt somit vom Lehrer selbst ab. Schade finde ich es hierbei, dass die Lehrer die Durchführung und auch den Arbeitsumfang der Unterrichtsstunden sehr unterschiedlich handhaben. So ist es möglich, dass ein Lehrer Videokonferenzen bevorzugt und zusätzlich Hausaufgaben aufgibt und ein anderer Lehrer lediglich kleine Aufgaben zur Bearbeitung bereitstellt. Da wir bei Rückfragen zu den Unterrichtsthemen jederzeit die Möglichkeit haben unsere Lehrer zu kontaktieren, konnte ich dem Unterricht gut folgen und auch neue Themen selbstständig bearbeiten.Lediglich die mündliche Mitarbeit gestaltet sich mein

Welche Folgen hat das Coronavirus auf die Ausbildung?

Hallo! Ich bin Aria und mache meine Ausbildung zum Kaufmann für Dialogmarketing bei der Prodialog Communications GmbH & Co. KG. Mein Ausbildungsbetrieb ist bisher wirklich gut durch die Corona-Krise gekommen und wir haben viel zu tun. In meiner Klasse gibt es aber leider viele Mitschüler, deren Ausbildungsbetriebe hart von der Pandemie getroffen wurden. Manche Ausbildungsunternehmen mussten ihre Azubis in Kurzarbeit schicken. Ein paar Betriebe mussten sogar komplett schließen. Dadurch haben leider einige Azubis ihren Ausbildungsplatz verloren. Das ist zwar nur ein kleiner Teil, trotzdem ist es für die betroffenen Azubis natürlich eine schlimme Sache. Wir haben deshalb mit unserer Lehrerin zusammen recherchiert und versucht, für die Mitschüler Inf

Berufsschule während des Lockdowns

Das Lernen zu Hause gestaltet sich etwas schwierig, da die technische Ausstattung an unserer Berufsschule leider noch nicht so weit fortgeschritten ist. Somit ist ein reibungsloser digitaler Unterricht nicht gewährleistet. Das Internet ist sehr hilfreich und bietet eine Vielzahl an Informationen, die für den Schul-/Hausaufgabenalltag wertvoll sind. Beim Lernen zu Hause sind meine Familienmitglieder manchmal etwas störend und ein klingendes Telefon auch nicht wirklich hilfreich. Deshalb rate ich im Vorfeld dazu, alles was ablenken könnte auszuschließen. Im Großen und Ganzen finde ich, dass der Distanzunterricht während des Lockdowns seine Vor- und Nachteile hat. Ich würde mich aber freuen, wenn wir dauerhaft normal zur Schule gehen können. Momentan ist das wenigstens für uns, die im dritten Ausbildungsjahr sind, wieder möglich. Eure Sinem

Schule während der Corona-Pandemie

Hallo Zusammen, nach meinem letzten Beitrag „Arbeiten im Homeoffice“, möchte ich euch nun meinen Eindruck des Onlineunterrichtes mitteilen. Der Unterricht findet über die Lernplattform „Moodle“ statt. Über Moodle nimmt man per Videokonferenz am Unterricht teil und bearbeitet die von der Schule zur Verfügung gestellten Aufgaben. Praktisch ist auch die Chat-Funktion über die man den/ die Lehrer/in anschreiben kann, wenn es z.B. Fragen gibt. Anfangs gab es technische Schwierigkeiten, jedoch konnten diese schnell behoben werden, sodass ich keinen Unterrichtsstoff verpasst habe. Benoten können uns die Lehrer/innen wie in der Schule. Die mündliche Note hängt von der Mitarbeit in der Videokonferenz ab. Lehrer/innen haben die Möglichkeit ein Abgabedatum zu den gestellten Aufgaben über Moodle festzulegen. Zu dem festgelegten Datum muss die erledigte Aufgabe von uns wieder über Moodle hochgeladen werden, sodass der/ die Lehrer/in diese korrigieren und benoten kann. Wenn Klausuren oder Te